Bereits zum vierten Mal darf sich TSV-Keeper Christian Gumula „Spieler der Saison“ nennen – damit überholte er Ivars Geislers, der bislang drei Mal gemeinsam mit ihm die Auszeichnung holte.

Die Saison in der Handball-Oberliga ist für den TSV Vellmar bekanntermaßen beendet. Nach 20 Spielen muss der Aufsteiger den Gang zurück in die Landesliga antreten. Auch wenn noch in den Sternen steht, wann es weitergeht in den regionalen Klassen, der TSV Vellmar ist für den Ernstfall gerüstet. Fest steht, dass das Team zusammenbleibt und der bisherige Co-Trainer Abraham Rochel der neue Coach wird. Rochel kam 2016 aus der ersten spanischen Liga als Spieler nach Vellmar. Seit der Saison 2018/19 war er Co-Trainer beim TSV.

Vellmar hält Druck nicht stand - Oberligist TSV verliert in Wettenberg 29:33. Mit 29:33 (12:15) unterlag der TSV Vellmar in der Handball-Oberliga bei der HSG Wettenberg. Erneut zeigten die Nordhessen eine ansprechende Leistung, kämpften und traten geschlossen auf, zu etwas Zählbarem reichte dies aber wieder nicht.

Der TSV Vellmar begrüßt die nordhessischen Handballfans am kommenden Sonntag (15.3., 18 Uhr) in der Vellmarer Großsporthalle recht herzlich zu dem mit Spannung erwarteten Nordhessen-Derby in der Handball-Oberliga Hessen gegen die ESG Gensungen/Felsberg. Wenngleich sportlich die Ausgangsposition beider Mannschaften nicht unterschiedlicher sein könnte, so hat dieses Duell doch seinen Reiz und die notwendige Brisanz.

Zum Auswärtsspiel in der Handball-Oberliga Hessen bei der HSG Wettenberg am kommenden Samstag (07.03.) setzt der TSV wieder einen Fanbus ein ...

Der TSV Vellmar begrüßt die nordhessischen Handballfans am kommenden Sonntag (01.03.) zum Nordhessen-Derby in der Handball-Oberliga zwischen dem TSV Vellmar und dem Gast MT Melsungen II (Anwurf: 18 Uhr, Großsporthalle Vellmar).

Vellmar hält lange mit - TSV unterliegt MT Melsungen mit 21:23. Nach dem Hinspiel hat der TSV Vellmar auch das Rückspiel in eigener Halle gegen die MT Melsungen II verloren. Die Bartenwetzer gewannen das Derby der Handball-Oberliga knapp mit 23:21 (13:12) vor 450 Zuschauern in der Vellmarer Großsporthalle.

32:33 – Vellmar verpasst die Überraschung. Das ist bitter. Der TSV Vellmar hat die Überraschung in der Handball-Oberliga nur knapp verpasst. Das Schlusslicht verlor gestern Abend das Nachholspiel gegen den Tabellendritten HSG Pohlheim 32:33 (17:14).

Ein weiterer wichtiger Baustein in der Zukunftsplanung des TSV Vellmar ist gesetzt worden. Torhüter Christian Gumula (34), seit vielen Jahren einer der Leistungsträger im Team des TSV Vellmar, hat dem Verein pünktlich vor dem Derby gegen Melsungen die Zusage für die kommende Saison erteilt und wird den eingeschlagenen Weg mitgehen.