Drucken

Unsere männliche C2 unterliegt zu Hause der HSG Wildungen/Friedr./Bergh. mit 25:33. Die Jungs starteten katastrophal in die Partie in der heimischen Großsporthalle. Woran lag es?

Vermutlich hatten sie noch das "Hinrunden Spiel" im Kopf, wo sie ja gesundheitlich stark geschwächt eine riesen Klatsche kassierten. Nach gut 13 Minuten lag der TSV bereits 4:11 hinten, und das Trainerteam nahm ihre erste "Teamauszeit". Sie haben den Jungs Mut gemacht und weitere Spielzüge angesprochen. Bis zur Halbzeit Pause klappte das Umsetzen noch nicht so gut wie erhofft, so dass das Team mit einem 9:17 Rückstand in die Pause ging.

In der zweiten Phase der Partie waren die TSV-Spieler wie ausgewechselt. Sie haben besprochene Spielzüge umgesetzt und an sich geglaubt. Am Ende haben sie das Spiel zwar mit 25:33 verloren, aber mit "Anstand"!

Wenn man kämpft wie die Löwen, ist es keine Schande, gegen den Tabellendritten zu verlieren. Wobei noch zu erwähnen ist, dass diese Mannschaft bereits 1 Jahr C-Jugend Erfahrung hat und körperlich absolut überlegen war.

TSV: Andre Seibel (18/2), Ben Zierenberg (5), Justus Dietz (2), Alexander Gofferber, Collin Schurig, Linus Janofsky, Nils Rudolph, Milan Müller

 

Das Trainerteam und die Mannschaft bedanken sich bei den vielen Fans, die die Jungs so gut unterstützen! Und auch für das Backen und Bewirten bei den Heimspielen, ein dickes DANKE an die "Spieler-Eltern". Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr. (Foto: Claudia Zierenberg)