Drucken

Krankheitsbeding geschwächt reiste der TV Hersfeld am Sonntag zum Rückspiel der C-Jugend Oberligabegegnung nach Vellmar an. Mit gerade sechs Feldspielern und einem Torhüter stand schon vor Beginn fest, dass es nahezu unmöglich war, Punkte aus Vellmar mitzunehmen.

Und so kam es dann auch. Nach fünf Minuten stand es dann auch bereits 4:1 für die Hausherren und es ging mit 21:15 in die Pause. Nach der Pause entwickelte sich erstmal ein munterer Schlagabtausch, bei dem es im Halbminuten-Rhythmus in beiden Toren klingelte. Aber recht schnell konnte man den Kräfteverschleiß der Hersfelder sehen, die nicht wechseln konnten und so setzten sich die Jungs vom TSV Vellmar Tor für Tor weiter ab, oft geprägt durch schnelle Gegenstöße und gelungene Einzelaktionen. So stand es am Ende 49:29 – ein Balsam für das bisher negative Torverhältnis in dieser Saison.

Es war ein sehr sportliches Verhalten der Hersfelder mit dieser sehr dezimierten Mannschaft anzutreten und die lange Fahrt auf sich zu nehmen - dies ist nicht selbstverständlich. Vielen Dank dafür.