Handball-Pause endet mit Derby: SVH erwartet Vellmar

In den Handball-Landesligen geht die Weihnachtspause zu Ende. Auch der TSV Vellmar steigt mit einem Nachbarschaftsduell wieder ein.

Einsatz fraglich. Nebo Kanizaj labiriert noch an einer Verletzung. (Foto. Dirk Krug)

Auf eine gut gefüllte Harleshäuser Sporthalle darf sich die SVH Kassel freuen. Sie empfängt am Sonntag (21.01.) ab 17 Uhr Spitzenreiter TSV Vellmar zum traditionsreichen Derby. Wobei die Gäste als klarer Favorit aufs Parkett gehen. „Als Aufsteiger sind wir gegen den Absteiger natürlich Außenseiter. Aber wir werden uns nicht kampflos ergeben und wollen das Derby genießen.

Freddy Drönner (im Wurf) & Co. wollen in Harleshausen gut zurückkommen in die Landesliga-Saison ... (Foto: Dirk Krug)

Es ist für uns ein Bonus-Spiel“, sagt SVH-Trainer Sebastian Menche. Zumal fraglich sei, wie beide Teams aus der langen Pause kämen. „Wir nehmen die Rolle an und wollen gewinnen, egal wie. Aber wir haben Respekt vor der SVH. Im Vorbeigehen ist der Sieg nicht zu holen“, sagt TSV-Kapitän Finn Hujer. Nejbosa Kanizaj und Tjark Hoffmann könnten ausfallen. (von Wolfgang Bauscher aus HNA Kassel)