Endlich wieder Heimspielzeit: Erste gegen Rotenburg, Zweite gegen Dittershausen

Am Sonntag, 18.02. ist es endlich wieder soweit! Der TSV 1892 Vellmar präsentiert sich erstmals im Jahr 2024 wieder dem heimischen Publikum und möchte nach sechs Auswärtsspielen in Folge (10:2 Punkte) den Kampf um den Meistertitel vor heimischer Kulisse in der Großsporthalle fortsetzen. Die Mannschaft von Trainer Abraham Rochel empfängt zur Heimspiel-Premiere des Jahres das Team der TG Rotenburg.

Die Gäste ließen zuletzt mit zwei Heimsiegen gegen VfB/Viktoria Bettenhausen (36:29) und den TSV Ost-Mosheim (28:26) aufhorchen und sammelten im Rennen um den Klassenerhalt wertvolle Punkte. Ohnehin präsentiert sich das Team von Trainer Mensur Fitosovic nach der Winterpause in ganz anderer Form und hat mit der Mannschaft der Vorrunde als Vellmar in Rotenburg einen 49:13-Kantersieg feierte, nicht mehr viel gemein. Herausragende Kräfte in Reihen der Rotenburger sind zweifellos die Akteure Dusan Bozoljac und Petar Cutura, die gemeinsam mit Marcus Einhorn dem Spiel der Gäste ihren Stempel aufdrücken und der Vellmarer Abwehr sicherlich alles abverlangen werden.

Vellmar hofft auf die Rückkehr seiner Kreisläufer (hier Niklas Willrich), die in den letzten Wochen krankheitsbedingt fehlten. (Foto. Dirk Krug)

Der TSV Vellmar ist also gut beraten, den Gast nicht unterschwellig zu unterschätzen und am Hinspiel-Ergebnis zu messen. Nur mit voller Konzentration wird der TSV Vellmar seine Erfolgsserie (bisher 32:2 Punkte) fortsetzen können und im Kampf um die Meisterschaft alle Trümpfe selbst in der Hand behalten. Beim wertvollen Auswärtssieg in Wesertal (26:22) hat unsere Mannschaft vor allem in kämpferischer Hinsicht überzeugt. Gestützt auf eine stabil stehende Deckung mit einem überzeugenden Torhüter Christian Gumula tat sich der TSV Vellmar im Positionsangriff über weite Strecken der Partie zwar recht schwer - das Fehlen der beiden etatmäßigen Kreisläufer Willrich und Badenheuer machte sich besonders bemerkbar -  das Team aber konnte die mangelnde Durchschlagskraft mit einem enormen Willen und Einsatz kompensieren, so dass diese Partie letztendlich mit einem verdienten Erfolg unserer Mannschaft endete.

In der Begegnung gegen Rotenburg wird nun viel davon abhängen, ob es dem TSV Vellmar wiederum gelingt, über den kämpferischen Einsatz schnell zum eigenen Spiel zu finden und den Gegner frühzeitig auf Distanz zu halten. Die Fans können sich auf jeden Fall auf einen spannenden Handball-Abend freuen, an dem unsere Mannschaft alles geben wird, vor heimischer Kulisse in dieser Saison ungeschlagen zu bleiben und einen weiteren Schritt zum Erreichen des Saisonziels gehen zu können. 

Unterstützen Sie unser Team bei dieser schwierigen Aufgabe und erleben Sie die tolle Atmosphäre bei Handball "Live" in der Vellmar Großsporthalle. Im Vorspiel um 15.30 Uhr tritt unsere "Zweite" gegen die Mannschaft der TSG Dittershausen II an und möchte mit einem Erfolg wertvolle Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga sammeln. Auch diese Partie verspricht eine Portion spannende Unterhaltung!