Hünfelder SV am Sonntag in Vellmar zu Gast

Am morgigen Sonntag (10.03.) kommt es in der Vellmarer Großsporthalle um 18 Uhr zu dem mit Spannung erwarteten Landesliga-Spiel des aktuellen Tabellenführers TSV Vellmar gegen die Gäste vom Hünfelder SV. Die Mannschaft aus Osthessen wird von den als Spielertrainer fungierenden Routiniers Felix Rehberg (bisher 108 Tore!) und Fabian Sauer gecoacht und belegt zurzeit den neunten Platz im Tabellenmittelfeld.

Herausragende Akteure im Team des Hünfelder SV sind zweifellos neben Spielertrainer Rehberg am Kreis die wurfgewaltigen Nicolas Reuchsel (98 Tore) und Lars Matthiessen (87 Tore) sowie Routinier Felix Kircher (89 Tore), der seit Jahren die Fäden im Spiel der Osthessen zieht und an einem guten Tag ein Spiel allein entscheiden kann. Die Gäste bevorzugen ein variantenreiches Tempospiel, das jede gegnerische Abwehr vor einige Probleme stellen kann und auch der Mannschaft von Trainer Abraham Rochel alles abverlangen wird. Die Auswärtssiege der Hünfelder in Eschwege (31:30), in Dittershausen (28:24) und Alsfeld (42:36) sollten Beleg genug sein, dass mit den Osthessen auch auswärts zu rechnen ist, und dass dieser Gegner jederzeit für eine Überraschung auch gegen vermeintliche Favoriten gut ist.

Freddy Drönner (hier im HInspiel in Hünfeld) will seine Top-Form auch gegen die Osthessen wieder unter Beweis stellen. (Foto: Katrin Sucker)

Die Mannschaft von Trainer Abraham Rochel ist also gut beraten, mit voller Konzentration und Leidenschaft in diese Partie zu gehen, wenn die bisher günstige Ausgangsposition im Titelrennen nicht verspielt werden soll. Der Kampf um die Meisterschaft in der Landesliga hat sich in den letzten Wochen zugespitzt. Die HSG Baunatal und die MSG Körle/Guxhagen sind dem Tabellenführer TSV Vellmar dicht auf den Fersen und haben sich bereits etwas vom weiteren Verfolgerfeld (Wanfried, Fuldatal und Wesertal) abgesetzt. Das Titelrennen scheint in dieser Saison auf einen spannenden Dreikampf der genannten Mannschaften zuzulaufen, in dem sich kein Team einen Ausrutscher erlauben darf, um nicht wertvollen Boden im Meisterschaftskampf zu verlieren. Unter diesen Voraussetzungen wird Trainer Abraham Rochel seine Mannschaft akribisch auf die Partie gegen Hünfeld vorbereiten und im Wissen um die Stärken und Schwächen des Gegners die taktische Marschroute festlegen.

Jetzt schon das Hallenheft vom Sonntag lesen:

Bei dieser schwierigen Aufgabe baut das Team des TSV Vellmar natürlich auch auf die Unterstützung durch eine große Zuschauerkulisse, die der Mannschaft den notwendigen Rückhalt in kritischen Situationen verleihen soll. Ein spannender Handball-Abend mit guter Unterhaltung ist vorprogrammiert. Also auf geht´s in die Vellmarer Großsporthalle. Erleben Sie die tolle Atmosphäre bei Handball-Live! Im Vorspiel um 15.30 Uhr trifft unsere "Zweite" in einer Begegnung der Bezirksoberliga auf den aktuellen Tabellenführer SHG Hofgeismar/Grebenstein. Unterstützen Sie unser Perspektivteam im Kampf um den Klassenerhalt gegen den hohen Favoriten, der als erster Anwärter auf die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga zählt.